Gebet mit der Bibel

Jeden Freitag um 8:00 Uhr

In der Bibel sind uns Gebete überliefert, welche uns selbst zum Gebet einladen. Im alten Testament finden sich viele davon in den Psalmen, und im neuen Testament sind die Gebete der Apostel und von Jesus selbst nachzulesen.
In dieser Gebetszeit wollen wir uns von diesen Gebeten inspirieren lassen und deren Anliegen in die heutige Zeit übertragen.

Stilles Gebet

Jeden Freitag um 9:00 Uhr

In Psalm 27,4 beschreibt König David das, was ihm viel wichtiger war als alle seine Erfolge oder Stellungen. Er sagt: „Eins habe ich vom HERRN erbeten, danach trachte ich: zu wohnen im Haus des HERRN alle Tage meines Lebens, um anzuschauen die Freundlichkeit des HERRN und nachzudenken in seinem Tempel.“ 
In dieser Gebetszeit wollen wir daher nichts Aktives tun, sondern bei stiller Musik die Freundlichkeit Gottes anschauen. Das Einzige, was wir zu bringen haben, ist unsere Zeit. Ansonsten ist das stille Gebet fast wie ein Solarium: Auch dort tut man nichts anderes als zu sein, die wundersame Veränderung (oder auch: Bräunung) vollzieht sich ohne unser Zutun. 

Lob & Anbetung 

Jeden Freitag um 17:30 Uhr


Etliche Aufforderungen der Bibel sind Erinnerungen daran, Gott zu loben, etwa Psalm 103,1-2: „Lobe den HERRN, meine Seele, und was in mir ist, seinen heiligen Namen! Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.“
Wir brauchen diese Erinnerung zur Überwindung von Vergesslichkeit und Gleichgültigkeit. Daher wollen wir in dieser Gebetszeit mit unseren Liedern und Gebeten Gott danken und ihn anbeten. 

Meet & Connect

Jeden Freitag um 18:30 Uhr

Die Gebetsinitiative möchte gerne ein Forum für die  Begegnung von Christinnen und Christen der unterschiedlichen Konfessionen in Remseck sein. Wer die Gebetsinitiative oder einfach nur andere Christinnen und Christen aus unserer Stadt mal kennenlernen möchte ist eingeladen, einfach auf einen  Drink und ein Gespräch bei Meet & Connect vorbei zu schauen.

Gebet für Remseck

Jeden Freitag um 19:00 Uhr


In dieser Gebetszeit geht es darum, für die konkreten Anliegen unserer Stadt zu beten. So beten wir regelmäßig für unsere Kommunal- und Stadtpolitik, für die Stadtverwaltung und die allgemeine Stadtentwicklung. Verschiedene soziale Nöte der Stadt brauchen Lösungen. Auch hier kann das Gebet eine Inspiration bringen und nachhaltige Veränderung bewirken. Ebenso nehmen wir Anliegen aus allen Kirchen in unser Gebet auf.

Aufgrund der  weltweiten Krisen schauen wir auch über den "Remsecker Tellerrand" und beten für aktuelle Anliegen in Deutschland und weltweit. 

Wir bitten um Verständnis, dass sich das Programm aufgrund von Krankheit oder Urlaub kurzfristig ändern kann.